Montag, 10. November 2008

Umzugswagen war da....!

Hier ist Schluss! Weiter geht es auf

//heikolohr.wordpress.com!!!!!!

Donnerstag, 23. Oktober 2008

SCHLUSS - AUS - ENDE

Ich hatte schon länger mit dem Gedanken gespielt, meine Zelte bei twoday.net abzubauen und mit Sack und Pack zu einem anderen Anbieter zu gehen..... Dies wird nun auch gemacht! Das gesamte System ist eindeutig zu kompliziert gemacht,, hat zuviele Macken und ist technisch m.E. nicht mehr auf dem neuesten Stand. Von daher suche ich nun nach einer neuen Heimat für die "lohrpage", oder wie sie auch immer in Zukunft heißen wird...... Mal sehen, wie es weiter geht!
Info natürlich hier vor Ort. Aber erst, wenn der Umzugswagen da war......

Merkel92

Dienstag, 21. Oktober 2008

....like a heartbeat!

Ich bekam vor wenigen Tagen mal wieder eine SMS von einer Person, die ich lange nicht gesprochen bzw. gesehen habe. Zwar hatte man öfter über sie nachgedacht oder auch geplant, sich mal zu melden, kam dann aber nicht dazu oder wusste wie immer nicht, was man hätte sagen sollen. In dieser Hinsicht habe ich sowieso irgendwie ein Problem. Sünje meckert da auch schon immer.... Ich bin überhaupt kein Fan von Verabredungen mit Menschen, die ich eigentlich gern habe, jedoch nur selten sehe. Ich weiß nicht warum!? Vielleicht liegt es daran, dass es eindeutig nicht mehr so ist wie früher, wo man einfach munter drauf los gequatscht hat und sich nicht verpflichtet fühlte, dem Gegenüber von seinem Leben zu erzählen. Sofort wenn es heißt "und wie läuft es bei euch so?" zieht sich bei mir die Gänsehaut über den Rücken. Nicht, dass ich nichts erzählen möchte. Doch es ist einfach nicht das Gleiche! Wenn ich jemanden dann zufällig sehe oder höre, freue ich mich ja auch darüber, trotz der lästigen Fragen! Ich weiß nicht genau, was da im Kopf bei mir quer liegt. Kommt bestimmt aus meiner Kindheit. Aus dem Unterbewusstsein. Tief drin, eingebrannt in meiner Seele! So wird es sein....

heikoulfabi

Donnerstag, 16. Oktober 2008

Historische Handlungen, Teil I

Da ist es passiert! Wir rollen die Welt von hinten auf.... Oder ähnlich!

vertragsunterschrift-sw

Samstag, 11. Oktober 2008

Perfekt!

Es gibt wohl kaum einen besseren Platz am Körper, um diese Firma zu präsentieren.....

Mannschaftsbilder-2-Maenner-0012

Dienstag, 7. Oktober 2008

Maisfahrrucksack

Ich wollte eigentlich am Samstag nur noch meine Ruhe haben nach der verlorenen Partie in Hochdonn. Scheiße gespielt, schöne Klatsche gekriegt und auch noch nervige Mannschaftskameraden ertragen, die sich direkt nach Spielende schon wieder über's Saufen in Arlewatt unterhielten. Schien denen wohl nicht wirklich wichtig gewesen zu sein. Irgendjemand wird schon kommen, um uns zu retten. Sowas mag ich persönlich nun ja überhaupt nicht. Somit bin ich dann schnell mit Kai richtung Heimat gefahren. Auf dem Weg dorthin bekam ich einen Anruf von Sünje, dass sie Abendbrot bei Birger und Gitta machen wollte. Also ab zur Immenstedter Spaßgesellschaft. Das ich aber so sehr abgelenkt werden würde, hätte ich nicht gedacht: Birger hat mich nämlich dann in die tiefsten Tiefen der Maisernte eingeweiht. Dass es halt nicht nur auf die Temperatur, die Feuchtigkeit, den Reifegrad und die Struktur der Pflanze ankäme, sondern auch auf den Schlepper, den Fahrer, etc.... Und das allerwichtigste ist dabei auch der heilige Maisfahrrucksack! Dieser ist gefüllt mit allen Utensilien, die man bei einer 12-stündigen Fahrt benötige. Vom Wischer-Set über Getränke bis hin zum Aschenbecher - da ist alles drin! Und dieser hängt bei Birger auch noch in der Garage direkt neben der Ausgangstür, damit man, bei einem plötzlichen Einsatz nur rausstürmen kann, sich den Rucksack schnappt und sofort auf den Bock geht..... Wie bei der Feuerwehr!

04102008019

Donnerstag, 2. Oktober 2008

Freudige Email

Da wurde aus einem Urlaub doch glatt mal eine Hochzeit! Betty und der Pommeskopf haben geheiratet. Still und heimlich! Von wegen Bären jagen und so.... Gibt es gar nicht! Also, nicht mehr Urlaub sondern eher: "Wedding in Kanada!" Alles Liebe wünsche ich dann!

betty-und-pommeskopf

Montag, 29. September 2008

Noch nicht erzählt....

Das fiel mir doch gerade ein. Am Samstag nach unserem Handballspiel fragte mich Paule, ob Gitta Schwanger sei...?! Dies konnte ich mit "Ja" beantworten, dachte aber im selben Moment darüber nach, dass Paule mal wieder nix mit bekommen hat. Wie sollte er auch. In den letzten Wochen hatten wir wenig Kontakt, weil ich bei der Windmesse unterwegs war und er sich um den Kauf seines neuen Hauses kümmern musste. Gratulation an dieser Stelle..... Und da ich hierzu auch noch keine kleine Geschichte geschrieben hatte, konnte er es erst recht nicht wissen... Denn die lohrpage ist ja quasi das provinzielle Pendant zu N24! Im weitesten Sinne! Also: Gitta ist Schwanger, Birger wird Vater! Alles zum zweiten Mal. Und wenn man sich dieses Bild so ansieht, freuen sich beide wie Bolle..... Wir auch!

gitta-und-birger-08

Donnerstag, 25. September 2008

Wiedersehen!

"Jungs, egal wo ihr hinfahrt: Falls ihr mal wieder hier vorbeikommen solltet, haltet kurz an, ich komme dann mit!" Mit diesen Worten beendeten wir den Abend bei Acki vor der Haustür. Vorher war die Idee, mit den Messejungs nach HH zu fahren, um dort das Pokalspiel der HSV-Abwehrstrategen gegen Bochum zu sehen. Als sich dann auch noch Acki ankündigte, den wir in Münsterdorf abholen sollten, wurde der Abend eher noch spannender..... Zwischen dieser Planung und dem oben genannten Abschiedsgruß standen etliche Bierchen, ein relativ langweiliges Spiel, Tonnen von Fast Food, ein verdammt mieser Einpeitscher im Fanblock, ein Herr Formeseyn mit den Worten "ich will echt kein Bier" (nach dem 5.ten), Tobi mit ner HSV-Mütze, ein Parkplatz direkt im VIP-Bereich (Nr.52) und ner Menge sinnloser Worthülsen! Einfach ein schöner Abend!

24092008007

Dienstag, 23. September 2008

Lampenspektakel

Ich weiß nicht genau, was denn nun schlimmer ist: Die 18 Stunden-Tage bei der Messe, wo man eigentlich in eine eigene Welt eintaucht, wo man links und rechts nichts mehr wahrnimmt, außer der Messe an sich. Oder der Alltag, wo man sich stundenlang darüber streiten muss, an welchem Punkt denn nun die neue Schlafzimmerlampe ihren Platz finden soll! So geschehen gestern Abend. Am Ende war Sünje sich dann darüber im klaren, an welchem Zentimeter an der Decke der neue Lichtpegel hängen soll. Heute habe ich mir dann einen Tag frei genommen. Nicht, weil mich das Lampenspektakel so geschafft hat. Eher aus dem Grund der Vorbereitung, da ich nun immer Nachmittags Schulbetreuung in Ohrstedt bzw. Viöl an der Gemeinschaftsschule mache. Und um den Kindern auch ordentlich Input geben zu können, muss man sich ja mit der Materie auseinandersetzen.....

Lampe-neu-sw

Mittwoch, 13. August 2008

Erklärungen

Gibt es meistens nicht. Oft entscheidet einfach das Gefühl über Situationen. Zwischenmenschliches oder auch nur der Zahn der Zeit. Ob es dann besser oder schlechter ist, wird man wohl nie erfahren. Es ist halt so gekommen. Auch wenn beide Seiten es nicht wollten, gehen die Wege in verschiedene Richtungen. Hierzu dann ein Zitat vom allseits geschätzten Herrn Wiebusch:

Weil es nicht mal die Chance gab,
weil man einfach gegangen ist,
weil man einfach gegangen ist, als würde man ewig noch kommen und gehen und sich sehen.
Weil die Worte nicht reichen,
weil nur Erinnerungen bleiben,
weil das Kind, dass gegangen ist, jetzt wieder hier stehend, erkennt und vermisst, dass es kein Kind mehr ist.

Ach ja, mir geht es prima!

Samstag, 9. August 2008

Badekappenpflicht

Was bei uns nur noch in der Erinnerung schwelgt, ist in Italiens Freibädern ganz normal. Badekappenpflicht! Und wenn du keine hast, nimmst du halt ein Baseballcap. Oder ne andere enge Mütze. Oder Du bastelst dir eine Kappe......

Rom-und-Hof-Noerreheede-126

Donnerstag, 7. August 2008

La Vialla

Unser Weg nach Rom führte uns auch auf eine kleine Farm in der Toscana. Diesen Tip hatten wir von Betty und Pommeskopf aus München erhalten, wofür ich im ersten Moment eigentlich nicht wirklich dankbar war. Denn ich kann mir wahrlich schöneres vorstellen, als mir einen schön dekorierten Hof in Italien anzusehen, der auch noch die eigenen Erzeugnisse gewinnbringend verhöckert. Doch meine Angst bestätigte sich nicht. Wer sich also mal die Toscana wie aus dem Bilderbuch ansehen will, sollte dort hinfahren. Kleine Steinhäuser umringt von wildwachsenden Sträuchern, im Hintergrund ein Olivenhain, Weinberge direkt davor! Alles eigentlich so geblieben, wie es früher vielleicht mal war. Wirklich nett!

Rom-und-Hof-Noerreheede-037

Dienstag, 5. August 2008

Ein Land wie eine Speisekarte

Das formulierte Sünje recht treffend, als wir durch Italien fuhren. Sei es Parma (Schinken oder auch Hauptstadt von Barilla), Bologna (Sauce) oder einfach nur die Toscana mit ihren ganzen Leckereien! Immer wurde man an Essen erinnert, was aber komischerweise nicht dazu führte, dass wir kugelrund nach Deutschland zurückkehrten. Denn bei knapp 40 Grad hatte man nicht wirklich Lust auf Essen. Unser Weg führte uns, unterstützt durch diverse Wasserflaschen am Tag, über München bis zum Gardasee, von dort aus direkt nach Rom, wo wir dann den Rückweg über Livorno (Atlantikküste) und Parma mit einem kurzen Zwischenstopp in Tirol und Braunschweig abrundeten. Sehr zufrieden war ich mit der Leistung des Bullis, der sich, trotz etlicher Warnungen ("Meinst du wirklich, der Wagen schafft die Tour??") nicht einmal von einer 16 %tigen Steigung abhalten ließ und uns sicher von A nach B brachte.
In den nächsten Tagen kommen noch ein paar kleine Anekdoten aus unseren freien Tagen. Damit Holger auch wieder ruhig schlafen kann.......

Rom-und-Hof-Noerreheede-052
logo

lohrpage

Die Provinz, die ich Heimat nenne.

Provinzgedanken

Ohne Idee auch keine Seite! Ohne Seite auch kaum noch eine Identität im WorldWideWeb! Und ohne Identität auch kaum Beachtung. Und Beachtung ist genau das, was man haben möchte, wenn man so einen Blog oder eine Webside ins Leben ruft. Zum einen das, zum Anderen allerdings auch ein kleines bißchen Information, vielleicht für die Leute, die man nicht jeden Tag trifft oder mit denen man endlose Gespräche über das Mobilfunknetz führt. Vielleicht auch nur ein Zeichen meinerseits, dass ich noch lebe und es mir gut geht. In meiner kleinen Provinz...

Web Counter-Modul

Geschrieben/Gelesen


Tad Williams, Hans-Ulrich Möhring
Der Blumenkrieg.


User Status

Du bist nicht angemeldet.

Haftungsform
Links
Willkommen!
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren